Schokogugelhupf
Schokogugelhupf
April 10, 2016
Baguette
Baguette
April 26, 2016

Dinkelvollkorn-Schokowürfel

Dinkel-Vollkorn-Schokowürfel

Mein Liebling wollte einen Kuchen für seine Arbeitskollegen mitnehmen. Da eine Kollegin kein Weizenmehl essen darf, hat er mich gebeten einen Kuchen ohne Weizenmehl zu machen. Ich hab schon öfter Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzt, aber bisher immer durch gekauftes helles Dinkelfeinmehl. Da ich seit kurzen eine Getreidemühle mein Eigen nenne, hab ich den Kuchen nicht mit Dinkelauszugsmehl sondern mit frischgemahlenen Dinkel gemacht. War mir gar nicht sicher ob das auch wirklich funktioniert. Ich kann euch nur sagen – der Kuchen war sowas saftig, den müsst ihr unbedingt probieren.

Für alle die keine eigene Mühle haben:

  • im Bioladen mahlen lassen
  • mit Dinkelvollkornmehl oder auch mit Dinkel- oder Weizenfeinmehl
Zutaten für ein Backblech (40 x 36 cm)

Für die Kuchenplatten:

  • 300 g Butter (Raumtemperatur)
  • 250 g Zucker
  • 200 g Walnüsse gerieben
  • 250 g dunkle Schokolade
  • 8 Dotter (Raumtemperatur)
  • 1 EL Rum
  • 140 g frisch gemahlenen Dinkel (Dinkelvollkornmehl)
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 8 Eiklar + 50 g Zucker

Zum Bestreichen:

  • 1/2 Glas Ribiselmarmelade

Für den Schokoguß:

  • 250 g Schlagobers (1 Becher)
  • 150 g dunkle Schokolade

Zubereitung Kuchenplatte:

Butter und Eier 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und überkühlen lassen. Gemahlen Dinkel mit Backpulver und den geriebenen Walnüssen vermischen.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dotter einzeln unterschlagen. Die Masse sollte fast weiß sein. Geschmolzene, überkühlte Schokolade und Rum unterrühren. Eiklar zu Schnee aufschlagen, wenn die Masse fast fest ist, 50 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis das Eiweiß steif ist. Schnee und Mehl-Walnuss-Mischung abwechselnd  vorsichtig unter die Dottermasse heben.

Backblech mit Backpapier auslegen – die Masse gleichmäßig auf dem Blech verstreichen und bei 180 ° C ca. 35 – 40 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen die Kuchenplatte mit Marmelade bestreichen.

Für den Schokoguß:

Schlagobers aufkochen – von der Herdplatte nehmen – grobgehackte Schokoladen im heißen Schlagobers schmelzen und schön glatt rühren.  Noch heiß über den mit Marmelade bestrichenen Kuchen verteilen. Am besten die ganze Schokomasse in die Mitte der Kuchenplatten leeren und dann durch kippen des Bleches verteilen. Dadurch erhaltet ihr eine glatte Oberfläche. Den Schokoguß einige Stunden – am besten über Nacht bei Raumtemperatur trocknen lassen. In beliebig große Stücke schneiden – meine waren 4 x 4 cm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.