Diese kleinen Muffin-Brote habe ich für eine Arbeitskollegin entworfen. In der Schule wird zum Geburtstag der Kinder immer eine kleine Jause mitgebracht.
Sie hat mich gefragt, ob ich nicht  ein Rezept für ein lustiges, nicht alltägliches Kleingebäck habe. Da ich keines hatte hab ich eines entwickelt. Herausgekommen sind saftige, herzhafte kleine lustige Brote.

Zutaten:

490 g Roggenmehlmischung: 130 g Schwarzroggenmehl Typ 2500 und 360 g Roggenmehl Typ 960

Sauerteig:

  • 200 g Mehlmischung
  • 200 g Wasser (32° C)
  • 20 g Roggensauerteigansatz

Vermischen und 12 h bei Raumtemperatur abgedeckt reifen lassen.

Hauptteig:

  • 420 g reifen Sauerteig
  • 290 g Mehlmischung
  • 120 g Weizenmehl Typ 1600
  • 12 g Salz
  • 20 g Honig
  • 4 g Roggenmalzmehl
  • 6 g frische Germ
  • 290 g Wasser

Zutaten auf kleiner Knetstufe ca. 8 Minuten kneten.

30 Minuten abgedeckt in der Schüssel ruhen lassen.

Backofen mit eine hitzebeständigen Gefäß auf 250° C vorheizen. Solltet ihr einen Backstein benutzten schon eine halbe Stunde früher einschalten.

Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte etwas flach drücken und Teigstücke mit 100 g abstechen.

Teigstücke rund formen und mit Schluß nach unten in die Muffinsform legen. Mit einem Tuch abgedeckt  30 Minuten gehen lassen.

Form in den heißen Ofen schieben und ca. 100 ml kaltes Wasser in das mit aufgeheizte Gefäß leeren. Backofentür schnell schließen.

Nach 10 Minuten die Backofentür kurz weit öffnen, um den Dampf wieder abzulassen. Nach weiteren

18 – 20 Minuten sollten die kleinen Köstlichkeiten fertig sein.

Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.